Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) – Geschäftskunden

1. Definitionen und Anwendbarkeit

  1. Für die Zwecke dieser Bedingungen gelten die folgenden Definitionen:
    Kunde: jede natürliche oder juristische Person, die nicht Verbraucher ist und in Ausübung ihres Berufes oder Unternehmens handelt und eine Bestellung bei Luspada aufgegeben hat.
    Tag: Kalendertag;
    Auftragnehmer: das Einzelunternehmen Luspada (firmiert als Nagelfraeser-shop.de). Gegründet in der Da Costastraat 141-1, 1053ZM in Amsterdam, tätig unter der Mehrwertsteuernummer: NL001222195B21 und eingetragen bei der Handelskammer in Amsterdam unter 34389485;
    Vereinbarung: jede Vereinbarung in Bezug auf die Lieferung von Artikeln durch Luspada an den Kunden.
    Angebot: jedes von Luspada dem Kunden unverbindlich zugesandte Angebot, dessen Zweck der Abschluss einer Vereinbarung ist, sei es auf elektronischem Wege oder nicht.
    Articles : alle vom Auftragnehmer auf der Grundlage der Vereinbarung angebotenen, zu liefernden oder zu liefernden Artikel.
    Schriftlich: schriftlich, per E-Mail oder per Fax.

    Allgemeine Geschäftsbedingungen: die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen, die von Luspada verwendet werden.
    Geschäftskonto: Dies ist ein Konto, das vom Kunden erstellt werden kann und auf dem sich der Kunde mit einem erhaltenen Login-Code einloggen und sehen kann, welche Bestellungen aufgegeben, geliefert und alle anderen Änderungen in Bezug auf das Geschäftskonto vorgenommen wurden.
  2. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für jedes Angebot, jede Offerte und jeden Vertrag zwischen dem Auftragnehmer und dem Kunde, sofern die Parteien nicht ausdrücklich und schriftlich von diesen Bedingungen abgewichen sind.
  3. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten nicht für Angebote an und Vereinbarungen mit natürlichen Personen, die nicht in Ausübung ihres Berufes oder Unternehmens handeln.
  4. Die Anwendbarkeit von Kauf- oder anderen Geschäftsbedingungen des Kunden wird ausdrücklich abgelehnt.
  5. Wenn eine oder mehrere Bestimmungen dieser Bedingungen zu irgendeinem Zeitpunkt ganz oder teilweise nichtig sind oder für nichtig erklärt werden können, bleiben die übrigen Bestimmungen dieser Bedingungen in vollem Umfang in Kraft und wirksam. Luspada und der Käufer werden sich dann beraten, um sich auf neue Bestimmungen zu einigen, die die nichtigen oder ungültigen Bestimmungen ersetzen, wobei der Zweck der ursprünglichen Bestimmungen so weit wie möglich berücksichtigt wird.
  6. Wenn es an Klarheit bezüglich der Auslegung einer oder mehrerer Bestimmungen dieser Bedingungen mangelt, muss die Auslegung im Geiste dieser Bestimmungen erfolgen.
  7. Wenn zwischen den Parteien eine Situation entsteht, die nicht durch diese Bedingungen abgedeckt ist, sollte sie im Geiste dieser Bedingungen beurteilt werden.
  8. Alles, was in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und in allen weiteren Vereinbarungen zugunsten von Luspada festgelegt ist, wird auch zugunsten von Luspada-Vermittlern und anderen von Luspada eingeschalteten Dritten festgelegt.

2. Angebote/Kostenvoranschläge

  1. Alle Angebote von Luspada auf den Websites, in Mailings und per Telefon sind unverbindlich und können jederzeit von Luspada widerrufen werden.
  2. Offensichtliche Fehler oder Irrtümer im Angebot sind für Luspada nicht bindend.
  3. Luspada kann jedes Angebot/Angebot innerhalb von sieben Kalendertagen nach Erhalt der Annahme schriftlich widerrufen; in diesem Fall wurde zwischen den Parteien keine Vereinbarung getroffen.
  4. Jedes Angebot enthält solche Informationen, dass für den Kunden klar ersichtlich ist, welche Rechte und Pflichten mit der Annahme des Angebots verbunden sind. Dies betrifft insbesondere:
    • Der Preis versteht sich ohne Steuern, sofern nicht anders vereinbart;
    • alle Kosten der Lieferung;
    • die Art und Weise, in der das Abkommen geschlossen wird, und welche Maßnahmen zu diesem Zweck erforderlich sein werden;
    • die Art der Zahlung, Lieferung oder Erfüllung der Vereinbarung;

3. Bestellung und Abschluss des Vertrages

  1. Wenn der Kunde eine Bestellung aufgibt, tritt der Vertrag nur dann in Kraft, wenn Luspada diese per E-Mail annimmt.
  2. Bestellungen können auf den Luspada-Webseiten, per E-Mail oder telefonisch aufgegeben werden.
  3. Luspada behält sich das Recht vor, für Bestellungen, die ein maximales Gesamtgewicht überschreiten, einen Zuschlag zu berechnen.
  4. Die Annahme von Bestellungen kann an Bedingungen wie Vorauszahlung geknüpft sein, siehe Artikel 6.18.
  5. Sollte sich die Annahme einer Bestellung für einen bestimmten Artikel aus welchen Gründen auch immer als unmöglich erweisen, wird Luspada in Absprache mit dem Kunden versuchen, einen in Preis und Qualität vergleichbaren Artikel zu liefern. Nach Absprache wird die Bestellung in angepasster Form angenommen.
  6. Luspada hat jederzeit das Recht, eine Bestellung im Voraus zu überprüfen oder ohne Angabe von Gründen abzulehnen, was dem Käufer von Luspada so schnell wie möglich mitgeteilt wird.

4. Preise

  1. Die Preise auf den Websites von Luspada sind in britischen Pfund (£) oder Euro (€) angegeben und sind Tagespreise. Alle Preise von Luspada verstehen sich vorbehaltlich von Programmier- und Tippfehlern.
  2. Alle Preise verstehen sich inklusive der Verpackungskosten, inklusive Mehrwertsteuer* und Kosten für Transport, Versand und gesetzliche Abgaben, sofern nicht anders angegeben. Pro Bestellung wird je nach Zahlungsart ein einmaliger Beitrag zu den auf den Websites genannten Versandkosten erhoben.
  3. Luspada kann nicht an die von ihm angegebenen Preise zu dem Zeitpunkt gebunden werden, zu dem Luspada angibt, dass das Angebot oder ein Teil des Angebots einen offensichtlichen Fehler, Druckfehler, Druck- oder Schreibfehler enthält, es sei denn, der Kunde weist nach, dass es im Hinblick auf Angemessenheit und Fairness und in Übereinstimmung mit allgemein akzeptierten Ansichten unangemessen ist, Luspada nicht an das Angebot zu binden.
  4. Luspada ist berechtigt, die Preise oder Teile davon für noch nicht gelieferte und/oder noch nicht bezahlte Waren oder Dienstleistungen entsprechend den Änderungen preisbestimmender Faktoren, wie z.B. Rohstoffpreise, Löhne, Steuern, Produktionskosten, Wechselkurse usw., anzupassen.
  5. Luspada ist jederzeit berechtigt, die Preise sofort anzupassen, wenn ein gesetzlicher preisbestimmender Faktor dazu Anlass gibt.
  6. Preisänderungen wie in diesem Artikel beschrieben, auf die Luspada jederzeit Anspruch hat, werden dem Kunden so schnell wie möglich in der üblichen Weise mitgeteilt. Das Ausbleiben der Mitteilung von Preisänderungen berechtigt den Kunden nicht zur Lieferung zu den zuvor von Luspada angegebenen Preisen.

5. Lieferung, Transport und Risiko

  1. Luspada bestimmt die Transportart und den Transporteur. Wenn der Kunde besondere Transportanforderungen hat, gehen die zusätzlichen Kosten zu Lasten des Kunden. Alle Bestellungen werden an die vom Kunden angegebene Sammelstelle oder Straßenadresse geliefert.
  2. Der bestellte Artikel geht ab Lieferung auf das Risiko des Kunden, auch wenn das Eigentum noch nicht auf den Kunden übertragen wurde.
  3. Luspada wird versuchen, die Bestellung zügig zu liefern, spätestens jedoch am vierten Werktag nach dem Bestelldatum. Im Falle einer Verzögerung bei der Lieferung der gesamten oder eines Teils der Bestellung wird Luspada den Kunden rechtzeitig informieren.
  4. Alle von Luspada angegebenen (Liefer-)Termine sind ungefähre Angaben und werden auf der Grundlage der Informationen und Umstände bestimmt, die Luspada zum Zeitpunkt des Abschlusses des Abkommens bekannt waren. Die vereinbarte Lieferzeit gilt niemals als Frist, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. 
  5. Luspada behält sich das Recht vor, die Bestellung in Teilen zu liefern. Teillieferungen oder Nachlieferungen sind kostenfrei.
  6. Wenn eine Bestellung bei der Lieferung unerwartet unvollständig ist, muss der Kunde dies Luspada sofort nach Erhalt melden. Luspada wird dann umgehend den fehlenden Teil der Bestellung liefern.
  7. Wenn eine von Luspada gelieferte Bestellung Artikel enthält, die nicht vom Kunden bestellt wurden, muss der Kunde dies Luspada sofort nach Erhalt melden. Der Kunde kann dann die falsch gelieferten Artikel gemäß dem von Luspada an den Kunden mitzuteilenden Verfahren zurücksenden, woraufhin Luspada die fehlenden Artikel nachsendet.
  8. Sobald der Kunde die falsch gelieferten Artikel verwendet oder weiterverkauft, erlischt das Rückgaberecht für diese Artikel und Lusapda wird dem Kunden diese Artikel in Rechnung stellen.
  9. Der Kunde ist verpflichtet, die gekauften Waren zu dem Zeitpunkt abzunehmen, zu dem sie ihm zur Verfügung gestellt werden oder zu dem Zeitpunkt, zu dem sie ihm geliefert werden. Verweigert der Kunde die Annahme der Lieferung oder erteilt er die für die Lieferung erforderlichen Auskünfte oder Anweisungen nicht, werden die Waren maximal 4 Wochen lang auf Kosten und Gefahr des Kunden gelagert. In diesem Fall schuldet der Kunde alle zusätzlichen Kosten, einschließlich in jedem Fall die Lagerkosten.

6. Zahlung und Bankverbindung

  1. Die Zahlung erfolgt per Bank- oder Giro-Lastschrift, Kreditkarte, Online-Banking oder auf Rechnung, vorbehaltlich der Bedingungen, die auf den Websites und in Mailings näher erläutert werden.
  2. Luspada ist jederzeit berechtigt, vom Käufer eine (teilweise) Vorauszahlung oder eine andere Sicherheit für die Zahlung zu verlangen.
  3. Wenn vereinbart wurde, dass der Kunde per Bankgiroeinzug oder Rechnung zahlt, gilt eine (fatale) Zahlungsfrist von 30 Tagen nach Rechnungsdatum. Der Kunde ist nicht berechtigt, aufgrund einer von ihm geltend gemachten Gegenforderung einen Betrag von diesem Kaufpreis abzuziehen. Die Zahlung ist unter Angabe des Kunden und der Rechnungsnummer auf das Bankkonto IBAN: NL58 KNAB 02569 05398 BIC: KNABNL2H der Firma Knab zu leisten.
  4. Wenn nach Ablauf der im vorigen Absatz genannten Frist eine Rechnung nicht vollständig bezahlt wurde oder keine Lastschrift möglich war, schuldet der Kunde Luspada ab Ablauf dieser Frist Verzugszinsen in Höhe von 2 % pro Monat, wobei ein Teil eines Monats als ganzer Monat gezählt wird.
  5. Die Zahlung muss in der vereinbarten Währung erfolgen, ohne Aufrechnung, Rabatt oder Aussetzung aus welchem Grund auch immer.
  6. In begründeten Fällen behält sich Luspada das Recht vor, eine vorgeschlagene Zahlungsmethode nicht zu akzeptieren. In diesem Fall wird dies mitgeteilt und die Bestellung wird nach Vorauszahlung verschickt.
  7. Wenn der Kunde nach einer Mahnung immer noch keine Zahlung leistet, ist Luspada auch berechtigt, dem Kunden außergerichtliche Inkassokosten in Rechnung zu stellen.
  8. Die im vorigen Absatz genannten außergerichtlichen Inkassokosten belaufen sich auf
    1. 15% des Kapitalbetrags über die ersten € 2.500,00 der Forderung (mit einem Minimum von € 40,00);
    2. 10% des Kapitalbetrags über die nächsten € 2.500,00 der Forderung;
    3. 5% des Kapitalbetrags über die nächsten € 5.000,00 der Forderung;
    4. 1% des Kapitalbetrags über die nächsten € 1.900.000,00 der Forderung;
    5. 0,5% über den Überschuss der Hauptsumme mit einem Höchstbetrag von € 6.775,00.
  9. Wenn der Kunde nicht vollständig bezahlt, ist Luspada berechtigt, ohne weitere Inverzugsetzung den Vertrag durch eine schriftliche Erklärung aufzulösen oder seine Verpflichtungen aus dem Vertrag auszusetzen, bis der Kunde bezahlt hat. Luspada hat das vorgenannte Aussetzungsrecht auch dann, wenn Luspada, noch bevor der Kunde in Zahlungsverzug gerät, berechtigte Gründe hat, die Kreditwürdigkeit des Kunden anzuzweifeln.
  10. Vom Kunden geleistete Zahlungen werden von Luspada zunächst von allen geschuldeten Zinsen und Kosten und dann von den am längsten ausstehenden Rechnungen abgezogen, es sei denn, der Kunde gibt bei der Zahlung schriftlich an, dass diese sich auf eine spätere Rechnung beziehen.
  11. Der Kunde darf die Forderungen von Luspada nicht mit Gegenforderungen verrechnen, die der Kunde gegen Luspada hat.
  12. Luspada behält sich das Recht vor, die Bestellung eines Kunden sowie alle weiteren Bestellungen zurückzuhalten oder zu stornieren, bis Luspada die Zahlung der Rechnung des Kunden auf sein Konto bestätigt hat.
  13. Elektronische Rechnungen werden an die E-Mail-Adresse gesendet, die der Kunde bei der Beantragung des Geschäftskontos angegeben hat. Für Änderungen der E-Mail-Adresse und der Versandmethode der Rechnungen kann sich der Kunde an das Kundenkontaktzentrum von Luspada wenden. Für Rechnungen, die per Post verschickt werden, behält sich Luspada das Recht vor, einen Versandaufschlag zu berechnen.
  14. Luspada hat das Recht, von neu eingetragenen Unternehmen eine 100%ige Vorauszahlung zu verlangen.

7. Eigentumsvorbehalt

  1. Luspada behält sich das Eigentum an allen an den Kunden gelieferten oder zu liefernden Artikeln bis zu dem Zeitpunkt vor, an dem der Kunde alle seine Zahlungsverpflichtungen gegenüber Luspada erfüllt hat.
  2. Die im vorigen Absatz genannten Zahlungsverpflichtungen bestehen in der Zahlung des Kaufpreises der Artikel, zuzüglich Forderungen für die im Zusammenhang mit der Lieferung ausgeführten Arbeiten und Forderungen wegen zurechenbarer Pflichtverletzungen des Kunden, wie Schadenersatzforderungen, außergerichtliche Inkassokosten, Zinsen und eventuelle Strafen.
  3. Der Kunde muss die Artikel sorgfältig und als erkennbares Eigentum von Luspada aufbewahren, solange sie dem Eigentumsvorbehalt unterliegen.
  4. Solange die gelieferten Artikel einem Eigentumsvorbehalt unterliegen, kann der Kunde die Artikel in keiner Weise verpfänden oder einem Dritten ein anderes Recht an ihnen einräumen.
  5. Der Kunde muss Luspada unverzüglich schriftlich informieren, wenn Dritte Eigentumsrechte oder andere Rechte an den Artikeln geltend machen, die dem Eigentumsvorbehalt unterliegen.
  6. Der Kunde hat für eine solche Geschäfts- oder Hausratversicherung zu sorgen, dass die unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Gegenstände jederzeit mitversichert sind und hat Luspada auf erstes Anfordern Einsicht in die Versicherungspolice und die entsprechenden Prämienzahlungsbelege zu gewähren.
  7. Verhält sich der Kunde entgegen den vorstehenden Bestimmungen dieses Artikels oder beruft sich Luspada auf den Eigentumsvorbehalt, haben Luspada und seine Mitarbeiter das unwiderrufliche Recht, die Räumlichkeiten des Kunden zu betreten und die unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Gegenstände zurückzunehmen. Dies gilt unbeschadet des Rechts von Luspada auf Ersatz von Schäden, entgangenem Gewinn und Zinsen sowie des Rechts, den Vertrag ohne weitere Inverzugsetzung durch schriftliche Mitteilung aufzulösen.
  8. Der Kunde darf Ansprüche gegen Luspada, aus welchem Grund auch immer, nicht an Dritte abtreten oder verpfänden. Diese Klausel hat vermögensrechtliche Wirkung im Sinne von Artikel 83 Absatz 2 (in Verbindung mit Artikel 98) von Buch 3 des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches.

8. Mängel, Reklamationsfristen und Garantie

  1. Luspada garantiert, dass die gelieferte Ware vertragsgemäß ist, mit der Maßgabe, dass geringfügige branchenübliche Abweichungen in Bezug auf Maße, Gewichte, Stückzahlen, Verfärbungen und geringfügige gegenseitige Farbabweichungen etc. nicht als Mangel seitens Luspada gelten.
  2. Auf alle technischen Geräte - unabhängig von Marke oder Typ - gibt Luspada mindestens ein Jahr Garantie, sofern nicht anders angegeben. 
  3. Der Kunde hat die gelieferten Artikel bei der Lieferung zu prüfen, dabei hat der Kunde zu prüfen, ob die gelieferten Artikel dem Vertrag entsprechen;
    1. ob die richtigen Dinge geliefert worden sind;
    2. ob die gelieferten Güter in Menge und Anzahl mit dem Vereinbarten übereinstimmen;
    3. ob die gelieferten Waren die Anforderungen erfüllen, die für den normalen Gebrauch und/oder für kommerzielle Zwecke gestellt werden können.
  4. Der Kunde muss Reklamationen innerhalb von 14 Tagen nach der Lieferung schriftlich an Luspada melden.
  5. Wenn der Kunde Mängel oder Beanstandungen nicht innerhalb der oben genannten Frist meldet, wird seine Beschwerde nicht bearbeitet und seine Rechte erlöschen.
  6. Rechtsansprüche und Einreden gegen Luspada, die auf Tatsachen beruhen, die die Behauptung rechtfertigen würden, dass die gelieferten Artikel nicht der Vereinbarung entsprechen, verjähren ein Jahr nach der Lieferung.
  7. Darüber hinaus erlischt jeder Anspruch des Kunden in Bezug auf gelieferte Artikel, wenn
    1. Artikel können nicht (oder nicht mehr) als von Luspada stammend identifiziert werden;
    2. die Mängel die Folge normaler Abnutzung, unsachgemäßer und/oder falscher Handhabung, Verwendung und/oder Lagerung oder Wartung der Artikel sind;
    3. Luspada wurde vom Kunden nicht sofort die Gelegenheit gegeben, die Beschwerden zu untersuchen und seinen Verpflichtungen nachzukommen;
    4. Der Kunde hat eine seiner Verpflichtungen nicht, nicht rechtzeitig oder nicht ordnungsgemäß erfüllt.
  8. Beanstandungen von Rechnungen müssen schriftlich innerhalb von fünf Werktagen nach dem Versanddatum der Rechnungen eingereicht werden.
  9. Wenn sich herausstellt, dass die Artikel nicht mit dem Abkommen übereinstimmen, hat Luspada die Wahl, entweder die fraglichen Artikel gegen Rückgabe zu reparieren oder sie durch neue Artikel zu ersetzen oder den Rechnungswert zu erstatten. Diese Bedingungen gelten in vollem Umfang für diese neue Lieferung.
  10. Luspada räumt dem Kunden das Recht ein, die Artikel spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt zurückzusenden, vorausgesetzt, die Artikel werden in ihrer Originalverpackung an eine von Luspada genehmigte Adresse zurückgeschickt und befinden sich in neuem Zustand. In diesem Fall wird Luspada die Vereinbarung auflösen. Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben, gehen die Kosten für die Rücksendung der Artikel zu Lasten des Kunden.

9. Auflösung

  1. Luspada ist jederzeit berechtigt, den Vertrag ohne weitere Inverzugsetzung durch eine schriftliche Mitteilung an den Kunden zu dem Zeitpunkt, an dem der Kunde benachrichtigt wird, aufzulösen:
    1. für insolvent erklärt wird oder ein Konkursantrag gestellt wurde;
    2. beantragt eine (vorläufige) Aussetzung der Zahlungen;
    3. von einer Vollstreckungsanordnung betroffen ist;
    4. unter Vormundschaft oder Verwaltung gestellt wird;
    5. er anderweitig die Kontrolle oder Rechtsfähigkeit über sein Vermögen oder Teile seines Vermögens verliert, einschließlich der Situation, in der die Umschuldungsvereinbarung für anwendbar erklärt wurde.
  2. Der Kunde muss den Empfänger oder Verwalter immer über den (Inhalt der) Vereinbarung und diese allgemeinen Geschäftsbedingungen informieren.

10. Datenschutz

  1. Jede Partei ist verpflichtet, alle von der anderen Partei erhaltenen Informationen vertraulicher Art, in welcher Form auch immer, gegenüber Dritten geheim zu halten. Die Parteien dürfen die Informationen materieller Art nicht zu ihrem eigenen Vorteil nutzen.
  2. Luspada zeichnet die Daten des Kunden und die von ihm bereitgestellten Daten in einer Datenbank auf. Luspada wird die Informationen aus dieser Datei in Übereinstimmung mit der niederländischen Datenschutzgesetzgebung verwenden. Luspada hat das Recht, Namens- und Adressdaten aus ihren Dateien unter Beachtung der Bestimmungen des ersten Absatzes dieses Artikels für kommerzielle Zwecke zu nutzen, es sei denn, der Kunde hat Luspada schriftlich mitgeteilt, dass die von ihm zur Verfügung gestellten Daten nicht zu diesem Zweck verwendet werden dürfen.

11. Höhere Gewalt

  1. Die in Artikel 5.3 genannte Lieferfrist wird um den Zeitraum verlängert, in dem Luspada aufgrund höherer Gewalt an der Erfüllung seiner Verpflichtungen gehindert ist.
  2. Höhere Gewalt seitens Luspada liegt vor, wenn Luspada nach Abschluss des Vertrages durch Krieg, Kriegsgefahr, Bürgerkrieg, Terrorismus, Aufruhr, Belästigung, Feuer, Wasserschäden, Überschwemmung, Streiks, Sitzstreiks, Aussperrungen, Ein- und Ausfuhrbeschränkungen an der Erfüllung seiner Verpflichtungen aus diesem Vertrag oder dessen Vorbereitung gehindert wird, staatliche Maßnahmen, Maschinenausfälle, Unterbrechungen der Energieversorgung, all dies sowohl im Unternehmen Luspada als auch bei Dritten, von denen Luspada die notwendigen Materialien ganz oder teilweise beziehen muss, sowie bei der Lagerung oder beim Transport, ob in eigener Regie oder nicht, und darüber hinaus aus allen anderen Ursachen, ohne Verschulden aus dem eigenen oder dem Risikobereich von Luspada.
  3. Tritt höhere Gewalt ein, während der Vertrag bereits teilweise ausgeführt wurde, ist der Kunde berechtigt, entweder den bereits gelieferten Teil der Artikel zurückzubehalten und den dafür fälligen Kaufpreis zu bezahlen oder den Vertrag auch für den bereits ausgeführten Teil als aufgelöst zu betrachten, vorbehaltlich der Verpflichtung, das, was dem Kunden bereits geliefert wurde, auf Kosten und Risiko des Kunden an Luspada zurückzusenden, wenn der Kunde nachweisen kann, dass der bereits gelieferte Teil der Artikel infolge der Nichtlieferung der übrigen Artikel vom Kunden nicht mehr effektiv genutzt werden kann.

12. Haftung

  1. Bei der Ausführung eines Abkommens haftet Luspada nicht für direkte Schäden, außer im Falle von Vorsatz. In jedem Fall haftet Luspada nicht für indirekte Schäden, einschließlich Körperschäden, Geschäftsverluste, Nutzungsausfall und andere Folgeschäden, die der Kunde infolge von (möglichen) Mängeln oder Versäumnissen von Luspada bei der Ausführung des Vertrags erleidet. Die Haftung von Luspada ist in jedem Fall auf die Höhe des Rechnungsbetrags der Artikel beschränkt.
  2. Luspada kann nicht für das Nichterreichen von Leistungen, Toleranzen oder Eigenschaften der Artikel haftbar gemacht werden, es sei denn, diese werden von Luspada ausdrücklich und schriftlich schriftlich garantiert. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, ob die Artikel für den beabsichtigten Verwendungszweck des Kunden ausreichend geeignet sind, auch wenn Luspada den Kunden bei der Anwendung beraten hat.
  3. Schäden, auf die in diesem Artikel Bezug genommen wird, müssen Luspada so schnell wie möglich, spätestens jedoch innerhalb von 2 (zwei) Wochen nach Eintritt des Schadens, schriftlich gemeldet werden. Schäden, die Luspada nicht innerhalb dieser Frist gemeldet wurden, haben keinen Anspruch auf Entschädigung, es sei denn, der Kunde weist nach, dass er nicht in der Lage war, den Schaden früher zu melden.
  4. Luspada haftet nicht für Ratschläge oder Empfehlungen, die von Luspada auf seinen Websites oder von seinen Mitarbeitern oder Lieferanten schriftlich oder mündlich erteilt werden.

13. Geistige Eigentumsrechte

  1. Luspada garantiert, dass die von ihr gelieferten Artikel als solche keine niederländischen Patentrechte, Designrechte oder andere gewerbliche oder geistige Eigentumsrechte Dritter verletzen.
  2. Wenn Luspada anerkennen muss oder wenn ein niederländisches Gericht in einem Rechtsstreit in einer Entscheidung, die nicht mehr anfechtbar ist, feststellt, dass eine von Luspada gelieferte Angelegenheit die hier genannten Rechte Dritter verletzt, wird Luspada die betreffende Angelegenheit zurücknehmen. Der Kunde ist verpflichtet, an der Rücknahme der fraglichen Angelegenheit mitzuwirken.

14. Streitigkeiten und anwendbares Recht

  1. Der zwischen Luspada und dem Kunden geschlossene Vertrag unterliegt ausschließlich dem niederländischen Recht.
  2. Die Anwendbarkeit des Wiener Kaufrechtsübereinkommens (CISG) wird ausdrücklich ausgeschlossen.
  3. Jegliche Streitigkeiten werden dem zuständigen Gericht an dem Ort vorgelegt, an dem Luspada seinen eingetragenen Firmensitz hat, obwohl Luspada sich immer das Recht vorbehält, eine Streitigkeit dem zuständigen Gericht an dem Ort vorzulegen, an dem der Kunde seinen eingetragenen Firmensitz hat.
  4. Wenn der Kunde seinen eingetragenen Sitz außerhalb der Niederlande hat, ist Luspada berechtigt, die Streitigkeit wahlweise dem zuständigen Gericht des Landes oder Staates vorzulegen, in dem der Kunde seinen eingetragenen Sitz hat.

15. Korrektheit

Der Inhalt dieser Website sowie der Inhalt aller anderen Äußerungen von Luspada im Internet wurde mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Luspada kann jedoch keine Gewähr für die Art, Richtigkeit oder den Inhalt dieser Informationen übernehmen. Luspada haftet nicht für eventuell auftretende Fehler oder Ungenauigkeiten oder für die Folgen der Nutzung der betreffenden Informationen.